Virginia - Petersburg - Pamplin Historical Park


Allgemeines / Geschichte

Dieser Park wurde teilweise künstlich angelegt und zeigt alles aus der Zeit der US-Bürgerkrieges und über das Leben zu jener Zeit. Man findet hier eine Plantage, eine Tabakscheune, ein Museum, Laiendarsteller, nachgebaute Befestigungsanlagen, einen nachgebauten Teil eines Soldaten-Camps und noch viel mehr. Der hintere Teil des Parks ist in die originalen Befestigungsanlagen aus der Zeit des US-Bürgerkrieges integriert. Hier brachen die Truppen der Nordstaaten durch den Belagerungsring und konnten so den Krieg beenden. Die Eröffnung des Parks fand im Jahr 1999 statt.

Webseite: www.pamplinpark.org

 

   

 

 


Anlage

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Befestigungen (Nachbau)

 

 

 

 

Im Jahr 2013 wurden hier viele Szenen für den Film "Lincoln" gedreht.

 


Camp

 


"Breakthrough-Trail"

       

       

 


Hinweise

Der Eintritt kostet 15$ pro Person. Parkplätze befinden sich vor dem Hauptgebäude. Täglich finden Vorführungen von Waffen und militärischer Ausbildung sowie Führungen durch die Gebäude statt. Laiendarsteller erklären alles, speziell den vielen Schulklassen, die diesen Park besuchen. Die alten Befestigungsanlagen kann man auf mehreren Wegen durchwandern. Die Wege sind bis zu 3 km lang und gut ausgeschildert. Vorsicht im Sommer!!!!! Hier ist es sehr heiß. Im Hauptgebäude befinden sich ein Restaurant und ein Souvenir-Shop. Im Jahr 2012 wurden hier Teile des Films "Lincoln" gedreht.


zurück zur Übersicht

Fotos, Texte, Grafiken: JHreisen - Wikipedia - Library of Congress Daten und Links ohne Gewähr (10.2015)