Battlefield-Tour

Hinweise

Die Battlefield-Tour ist sehr lang und anstrengend. Man kann mit dem eigenen Fahrzeug ca. 60 km (!) rund um Gettysburg auf einem vorgegebenen Weg zurücklegen. Für die gesamte Tour muss man mindestens einen ganzen Tag einplanen. Dies schließt die Gebiete der Kavallerie-Gefechte im Osten und im Süden mit ein. Wenn man allerdings aussteigt und noch viele der Fußwege nutzt, um zu allen Monumenten zu gelangen, dann sind mindestens 4-5 Tage erforderlich. Auf dem gesamten Schlachtfeld mit sehr viel Verkehr und auch mit kleineren Staus zu rechnen. An vielen Monumenten oder besonderen Aussichtspunkten muss man lange warten, um ein Foto oder Videoaufnahmen machen zu können ohne Touristen im Bild zu haben. Am Little Round Top gibt es meistens am Nachmittag erhebliche Parkplatzprobleme.

 

Unbedingt beachten: Das Schlachtfeld ist außerhalb der Straßen sehr uneben und steinig, daher sind feste Schuhe auch im Sommer unbedingt zu empfehlen. Ein sehr guter Sonnenschutz (Hut/Sonnencreme/Sonnenbrille) ist ebenso wichtig wie ausreichend Wasser und etwas Verpflegung. Gekennzeichnete WC's gibt es an mehreren Stellen auf dem Gelände. Die Aussichtstürme haben keine Fahrstühle und sind derzeit nicht behindertengerecht gebaut. Einige der Straßen muss man mehrmals in beiden Richtungen fahren, damit man alle Monumente sehen kann.


Offizielle Broschüre

Die offizielle Tour der Broschüre wurde von mir mit sinnvollen und wichtigen Stops ergänzt. Diese zusätzlichen Stops liegen unmittelbar an der ausgewiesenen Route und sind hier mit einem * gekennzeichnet. Parkplätze sind auch an den Zusatzstops ausreichend vorhanden.  (Achtung 6 MB groß!!, PDF) Anklicken


STOP 1 - McPherson's Ridge

Die Schlacht von Gettysburg begann hier am 1. Juli als die Unionskavallerie auf die Infanterie der Konföderierten traf, die hier am Chambersburg Pike aufzog. Es kam zu heftige Gefechten auf dem Höhenzug.


STOP 2 - Eternal Light Peace Memorial

Um 13 Uhr griff hier Maj. Gen. Robert E. Rodes mit seinen Truppen an, um die Unionstruppen aus dem Bereich der McPhersons und Oak Ridges zu vertreiben. 75 Jahre später wurde dieses Denkmal von über 1.800 Kriegsveteranen eingeweiht.


STOP 3 - Oak Ridge

Die Unionstruppen verteidigten sich hier bis 15.30 Uhr aufopferungsvoll. Danach brach die Linie zusammen und die Truppen der Union zogen sich in Richtung Cemetery Hill zurück.


STOP 3a* - Barlow Knoll

Hier griff Maj Gen. Jubal A. Early mit seinen Truppen an und durchbrach die Linien der Unionstruppen gegen 15 Uhr am Nachmittag.


STOP 3b* - Lee's HQ

Hier hatte General Robert E. Lee sein Hauptquartier. Heute befindet sich hier ein Museum.


STOP 3c* - Lutheran Theological Seminary

Unweit dieser Gebäude verläuft die McPherson's Ridge, wo die Brigade von General Buford kämpfte. Buford selbst verschaffte sich vom Dach dieses Gebäudes aus einen Überblick.


STOP 3d* - McMillan Woods

Hier begannen die Konföderierten mit der Aufstellung ihrer Truppen und ihrer Kanonen. 


STOP 4 - North Carolina Memorial

Dieses Denkmal erinnert an die Soldaten aus North Carolina, die hier gekämpft haben. Die Arme der Konföderierten bezog hier am 2. Juli Position entlang der Seminary Ridge. 


STOP 5 - Virginia Memorial

Hier begann am 3. Juli der Angriff, der unter dem Namen "Pickett's Charge" in die Geschichte eingehen sollte.


STOP 6 - Pitzer Woods

In diesem Bereich entlang der Warfield Ridge wurden durch General Longstreet die Truppen der Konföderierten am 2. Juli  in Stellung gebracht. 


STOP 7 - Warfield Ridge

Hier begann General Longstreet am 2. Juli gegen 16 Uhr mit seinem Angriff. Dieser richtet sich gegen die unbesetzten Hügel und die linke Flanke der Unionsarmee.


STOP 7a* - Big Round Top

Bild folgt

Dieser Hügel wurde durch Kavallerie verteidigt. Der Kommandeur William Wells erhielt später die Ehrenmedallie des Kongresses.

Bild folgt


STOP 8 - Little Round Top

Hier versuchten die Konföderierten, die Linien der Union zu durchbrechen. Dank der schnellen Reaktion von Brig. Gen. Warren, einem Beobachter, der die Bewegungen der Konföderierten erkannte, konnten Verstärkungen herangeführt und die Hügel unter großen Verlusten gehalten werden.


STOP 8a* - Devils Den

In diesem felsigen Gebiet hatten sich Truppen der Union und deren Scharfschützen verschanzt. Sie wurden beim Angriff auf die Hügel in der unmittelbaren Nähe aus ihren Stellungen vertrieben.


STOP 9 - The Wheatfield

Hier gab es am 2. Juli Angriffe und auch Gegenangriffe auf beiden Seiten. Es blieben über 4.000 Tote und Verwundete zurück.


STOP 10 - The Peach Orchard

Hier wurden die Truppen der Konföderierten, die zur Unterstützung in Richtung Wheatfield unterwegs waren, von den Kanonen der Union beschossen. Gegen 18.30 Uhr wurde diese Position der Unionsarmee überrannt.


STOP 11 - Plum Run Valley

Bild folgt

Dieser Bereich des Schlachtfeldes wurde nach einem kleinen Fluss benannt. Aufgrund der hohen Verluste auf beiden Seiten wird dieser Abschnitt auch das "Tal des Todes" genannt.

Bild folgt


STOP 12 - Pennsylvania Memorial

An dieser Stelle schaffte es die Artillerie der Union allein, die Truppen der Konföderierten an ihrem Vormarsch zu hindern. General Meade führte unterdessen Verstärkungen aus dem Bereich von Culp's Hill heran. Die Position der Unionsarmee konnte gehalten werden.


STOP 13 - Spangler's Spring

In der Nacht vom 2. auf den 3. Juli begegneten sich hier an dieser Quelle die Soldaten beider Seiten beim Befüllen ihrer Feldflaschen. Dieser Umstand wurde anschließend ihren Kommandeuren berichtet.


STOP 13a* - Culp's Hill

Dieser Hügel war Ziel für mehrere Angriffe der Konföderierten. Auf einem Aussichtsturm kann man die Umgebung und auch das Schlachtfeld betrachten.


STOP 14 - East Cemetery Hill

In diesem Bereich wurde kurz vor Sonnenaufgang eine Attacke der Konföderierten zurückgeschlagen


STOP 14a* - Meade's HQ

Dieses kleine Haus hinter der Cemetery Ridge diente General Meade als Hauptquartier während des Kampfes.


STOP 15 - High Water Mark

Hier an dieser Linie positionierten sich am späten Nachmittag des 3. Juli mehr als 7.000 Soldaten der Union. Hier wurde der Angriff von Pickett's Divison zurückgeworfen.


STOP 16 - Soldiers National Cemetery

mehr HIER


STOP 16a* - Cemetery Hill

Auf dieser erhöhten Position hatten sich die Truppen der Union verschanzt und auch ihre Kanonen positioniert. Von hier wurden Angriffe erfolgreich zurückgeschlagen.


STOP 17* - Gettysburg Train Station

mehr HIER


STOP 18* - David Wills House

mehr HIER

    


STOP 19* - East Cavalry Field

mehr HIER


STOP 20* - South Cavalry Field

mehr HIER


zurück zur Gettysburg-Hauptseite

Fotos, Texte, Grafiken: JHreisen - Wikipedia - NPS

Daten und Links ohne Gewähr (Stand 01.2016)