Rückzug in / durch die Stadt  (1. Juli 1863)

  Allgemeines / Abläufe

Nachdem die Unionslinien nördlich und westlich von Gettysburg in der Mittagszeit zusammenbrachen, zogen sich die Truppen durch die Stadt in Richung Cemetery Hill zurück. Es kam in der Folge zu Kämpfen in den Straßen der Stadt. Es wurden dafür Barrikanden errichtet und konföderierte Scharfschützen feuerten aus einigen Häusern auf die nahen Linien der Unionstruppen. Die Schäden an den Häusern sind noch heute sichtbar. Viele Familien waren zum Zeitpunkt der Kämpfe bereits geflohen, weil sie afro-amerikanischer Herkunft waren und fürchteten, wieder versklavt zu werden. Die wenigen, die geblieben waren, versorgten die verwundeten Soldaten oder versteckten diese sogar. Die Stadt blieb bis zum 3. Juli besetzt, bis sich die Konföderierten in Richtung Cashtown zurückzogen.


Courthouse

  Office Newspaper (Zeitung)"Compiler"
  

Memorial Church of the Prince of Peace

Baltimore Street Barricade

Main Street - Sweeny House

Main Street - Schriver House

Main Street - McCreary House / Whinebrenner House
  

Scott-McAllister House
   

Pierce House
  

Garlach House
In dem Schuppen neben dem Haus versteckte sich General Alexander Schimmelpfennig vor den heranrückenden Konföderierten. Er wurde dort eine Zeit lang von der Familie heimlich versorgt und entging so einer Gefangennahme.

Sonstige
  

zurück zur Gettysburg-Hauptseite

Fotos, Texte, Grafiken: JHreisen - Wikipedia - NPS

Daten ind Links ohne Gewähr (Stand 01.2016)