bisherige aufgabenbereiche / Rezeptionsdienst

HINWEISE

Ich habe hier stichwortartig aufgeschrieben, was bei der Arbeit als Rezeptionsdienst an einem PK täglich und meistens alleinverantwortlich zu tun ist. Die Aufzählung basiert auf meiner eigenen Arbeit, ist nicht abschliessend und kann ggf. durch Vorgänge und Statistiken belegt werden. Ausserdem gibt es in hamburg grosse regionale Unterschiede. Alle meine anderen Aufgaben und bisherigen Arbeitsbereiche neben dem Rezeptionsdienst können dem Dienstlichen Werdegang entnommen werden (HIER).

Die Aufgaben an der Rezeption werden häufig von Teilzeitkräften, Schwangeren, teildienstfähigen Beamten oder nach Erkrankungen im Rahmen einer Beruflichen Wiedereingliederung (BEM) wahrgenommen. Auch Angestellte im Polizeidienst (AiP) werden dafür eingesetzt. Die Dienstschichten stellen - wenn ausreichend personal vorhanden ist - ebenfalls eine Person als Wachraumdienst ab, der die gleichen Aufgaben erfüllt. Häufig ist selbst dies nicht ausreichend.

Es handelt sich um eine - in der heutigen Zeit notwendige - sehr stressige, arbeitsintensive, eigenständige Aufgabe, für die man viel Erfahrung benötigt und die nicht mit der Arbeit bei der Kripo, in einem geschäftszimmer oder auf einem Streifenwagen verglichen werden kann. Viele lehnen es ab, täglich an diesem Arbeitsplatz zu arbeiten.

Meine Arbeitszeiten an der Rezeption lagen zwischen 10 und 20 Uhr an 4 bis 6 Tagen pro Woche, wobei ich sehr häufig täglich mehr Vorgänge gefertigt habe, als die Funkstreifenwagen einer Dienstschicht zusammen.


  • Aufnahme von Strafanzeigen (incl. Verkehrsstrafanzeigen und Umweltdelikten)

  • Aufnahme von allen Nachmeldungen oder Nachträge zu Strafanzeigen, ggf. neue Vorgänge schaffen

  • Straf- und zivilrechtliche Beratungsgespräche jeglicher Art mit Kontaktherstellung zu den entsprechenden Behörden

  • Bürgernahe Arbeit und Hilfe für jeden Bürger, da diese häufig am Nachmittag und am Abend keine BFS mehr antreffen

  • Bearbeitung von Fundsachen, Aufnahme von Passverlusten, Bearbeitung von Fundtieren

  • Aufnahmen von Verkehrsunfällen mit Flucht (mit und ohne Hinweise auf den Verursacher) / Vernehmungen

  • Freiwillige Waffenabgaben und Sicherstellungen incl. Sachberarbeitung

  • Familiensachen mit beratenden Gesprächen und Vermittlung von Hilfen

  • Aufenthaltsermittlungen / recherchen

  • Betreung von verwirrten Personen am PK (Gespräche, Kontakte)

  • telefonische / persönliche Benachrichtigung aller Sachberarbeiter, wenn Vorgeladene Personen erscheinen

  • Alles rund um die Haftbefehle, Information der Sachberarbeiter oder auch Eigenbearbeitung / Verhaftungen im PK / entgegennahme von strafzahlungen

  • telefonische Anfragen anderer Dienststellen und damit verbundene Auskünfte (akten, Vorgänge)

  • Auskünfte jeglicher Art für den Bürger (zivilrecht, Baurecht, vertragsrecht, internetrecht usw.) sowie Hilfeleistungen jeder Art (medizinisch oder technisch)

  • Kriminalpolizeiliche Beratungen, Aushändigungen von Flyern, Vermittlung von Beratungen

  • Aufnahme von Beschwerden über Kollegen und AiAs oder über Behörden (in Absprache mit K)

  • Abwicklung und Ausgabe von Aufgrabescheinen, ggf. telefonische / persönliche Benachrichtigung des Sachberarbeiters wegen Dringlichkeit

  • Bearbeitung von Meldeauflagen und Mängelmeldungen in Abstimmung mit Sachbearbeitern

  • Verhaftungen im Rahmen von Meldeauflagen / Haftbefehlen incl. teilweiser Sachbearbeitung

  • Annahme von Post, Paketen, Warenlieferungen incl. Rechnungskontrolle

  • Teilweise Begleitung von Handwerkern an der Dienststelle in sensiblen bereichen

  • Schlüsselaushändigungen und -niederlegungen durch Gerichtsvollzieher / Führung der entsprechenden Kartei

  • Vorermittlungen für KED im Rahmen von Anzeigenaufnahmen / Absprachen mit KED für Anzeigenaufnahme

  • Ermittlungen von Geschädigten wg. Diebesgut oder Fundsachen incl. Sachbearbeitung

  • Unterstützung der diensthabenden Schichten bei/wegen Personalmangel (Krankheiten, Sondereinsätze etc.)

  • zusätzliche Unterstützung der Schichten (Abwicklung des Funkverkehrs, Einsätze notieren, Unterstützung bei Durchsuchungen, Telefonate, Einsatzannahme oder Meldung an PEZ, Abschleppvorgänge erledigen, Akten-Nachträge einsortieren, Übernahme der "Brücke" bei EP)

  • Gelegentliche Unterstützung für andere Sachbearbeiter nach Dienstschluss (Akten / vernehmungen)

  • Telefonische Benachrichtigung eines Sachbearbeiters für die Einsichtnahme Lichbildkartei


Fotos, Texte, Grafiken: made by JH (04.2018)