Berufsfeuerwehr


 Wichtiger Hinweis

Bei allen Notfällen rufen sie bitte immer die POLIZEI unter der Telefonnummer 110 oder die FEUERWEHR unter der Telefonnummer 112 an.


Geschichte (Auszüge)

Die Organisation der Brandbekämpfung lag im Mittelalter bei den Kirchspielen Hamburgs, die jeden ihrer Bürger zur Mitarbeit verpflichtete. 1809 wurde Johann Georg Repsold zum Oberspritzenmeister des gesamten Löschwesens in Hamburg gewählt. Repsold starb bei einem Brandeinsatz am 14.Januar 1830 durch einen herabstürzenden Giebel. Sein Sohn Adolf Repsold übernahm das Amt des Spritzenmeisters. Den Einsatz der Feuerwehr während des Hamburger Brandes 1842 leitete Repsold. 1856 wurde Adolf Repsold Oberspritzenmeister. 1858 richtete er in seinem Haus das Central Bureau des Löschwesens ein. Nach seinem Tod im Jahre 1871 trat Branddirektor Kipping aus Danzig an seine Stelle. 1872 wurde er mit der Einrichtung einer Berufsfeuerwehr für die Stadt Hamburg beauftragt, bis dahin gab es in den Spritzenhäusern lediglich eine Nachtwache. Kipping begann mit einigen aus seiner Heimatstadt Danzig mitgebrachten Oberbrandmeistern die Einrichtung und Ausbildung einer Berufsfeuerwehr. Für diese waren insgesamt 3 Feuerwachen mit 6 Oberfeuerwehrmännern, 6 Maschninisten und 36 Feuerwehrmännern vorgesehen.

Am 12. November 1872 um 12 Uhr mittags nahm die Berufsfeuer die Hauptfeuerwache 1 am Schweinemarkt, Feuerwache 2 in provisorischen Anbauten an der Catharinenkirche und die Feuerwache 3 an der Davidstraße in Dienst. Die drei Dienstschichten hatten jeweils 48 Stunden Dienst und anschließend 24 Stunden frei. In jeder Wache standen pferdebespannte Alarmfahrzeuge, Mannschaftswagen, Handdruckspritze mit Schlauchkarre, Wasserwagen und Dampfspritze zur Verfügung. Die Berufsfeuerwehr wurde im Laufe des Jahres noch weiter ausgebaut. Am 12. Februar 1909 wurde in der Admiralitätsstraße die 11. Feuerwache in Dienst genommen. In ihr wurde der erste motorisierte Löschzug in Dienst gestellt. Er bestand aus einer Gasspritze, einer Dampfspritze, einem Mannschaftswagen und einer Drehleiter mit einer Steighöhe von 22+3 Metern. Alle Fahrzeuge wurden auf Fahrgestelle der Daimler-Motoren-Gesellschaft (DMG) aufgebaut und mit Batterien angetrieben. Pferde spielten in Hamburg aber weiterhin eine wichtige Rolle bei der Feuerwehr, und erst am 17. Dezember 1925 wurden die letzten beiden pferdebespannten Löschzüge der Wachen 3 (Millerntor) und 4 (Sedanstraße) durch motorisierte Fahrzeuge mit Benzinmotor ersetzt.


Wachen (07.2015)
FW-11 (Innenstadt)     FW-12 (Altona)  
Admiralitätstrasse 54, 20459 Hamburg   Mörkenstrasse 36, 22757 Hamburg
Tel: 040 / 42851-1100, Fax: 040 / 42851-1109   Tel: 040 / 42851-1200, Fax: 040 / 42851-1209
Web:   Web: 
             
FW-13 (Rotherbaum)     FW-13A (Elbtunnel-Süd) ohne  
Sedanstrasse 30, 20146 Hamburg   Altenwerder Damm, 21129 Hamburg
Tel: 040 / 42851-1300, Fax: 040 / 42851-1309   Tel:
Web: www.feuerwache-rotherbaum.de   Web: www.feuerwache-rotherbaum.de
             
FW-14 (Osdorf)     FW-14A (Elbtunnel-Nord) ohne  
Harderweg 10, 22549 Hamburg   Holmbrook 15, 22605 Hamburg
Tel.: 040 / 42851-1400, Fax: 040 / 42851-1409    Tel:
Web: www.feuerwache-osdorf.de    Web: www.feuerwache-osdorf.de
             
FW-15 (Stellingen)     FW-16 (Alsterdorf)  
Basselweg 71, 22527 Hamburg   Alsterkrugchaussee 288, 22297 Hamburg
Tel. 040 / 42851-1500   Tel: 040 /42851-1600, Fax: 040 /42851-1609
Web: www.feuerwache-stellingen.de   Web:
FW-21 (Wandsbek)     FW-22 (Berliner Tor)
Stein-Hardenberg-Strasse 2, 22045 Hamburg   Westphalensweg 1, 20099 Hamburg
Tel: 040 /42851-2100, Fax: 040 /42851-2109   Tel: 040 /42851-2200, Fax: 040 /42851-2209
Web:   Web:
             
FW-23 (Barmbek)   FW-24 (Sasel)
Maurienstrasse 7-9 , 22305 Hamburg   Saseler Kamp 2, 22393 Hamburg
Tel.: 040 / 42851-2300, Fax : 040 / 42851-2309   Tel: 040 /42851-2400, Fax: 040 /42851-2409
Web: www.feuerwache-barmbek.de   Web: www.feuerwache-sasel.de
             
FW-25 (Billstedt)     FW-26 (Bergedorf)  
Wöhlerstrasse 28, 22113 Hamburg   Sander Damm 2, 21031 Hamburg
Tel: 040 /42851-2500, Fax: 040 /42851-2509   Tel: 040 /42851-2600, Fax: 040 /42851-2609
Web:   Web: 
             
FW-31 (Harburg)     FW-32 (Technik+Umwelt)  
Großmoorbogen 8, 21079 Hamburg   Neuhöfer Brückenstrasse 2, 21031 Hamburg
Tel: 040 /42851-3100, Fax: 040 /42851-3109   Tel: 040 /42851-3200, Fax: 040 /42851-3209
Web:    Web: 
             
FW-33 (Veddel)     FW-34 (Wilhelmsburg)  
Am Zollhafen 11-13, 20539 Hamburg   Rotenhäuser Strasse 73, 21109 Hamburg
Tel: 040 /42851-3300, Fax: 040 /42851-3309   Tel: 040 /42851-3400, Fax: 040 /42851-3409
Web:   Web:
             
FW-35 (Finkenwerder)     FW-34 (Süderelbe)  
Benittstrasse 15, 21129 Hamburg   Waltershofer Str. 1, 21147 Hamburg
Tel: 040 /42851-3500, Fax: 040 /42851-3509   Tel.: 040 / 42851-3600, Fax: 040 / 42851-3609
Web:   Web: www.feuerwache-suederelbe.de

Texte: JHreisen - Wikipedia / Fotos: JHpictures / Grafiken: FW-HH - JHreisen  / Daten und Links ohne Gewähr (Stand 07.2015)